Nachdem wir einen Bauunternehmer gefunden haben, konnten wir einige Gespräche führen, was gemacht werden muss. Darunter das Abschieben des Humusmaterials, Kanalarbeiten, Schottertragschicht legen etc. Da alle Bauunternehmen für das heutige Jahr kaum noch Zeit haben, sind wir froh einen gefunden zu haben, der uns hilft. Leider blieb uns aber keine Zeit Vergleichsangebote einzuholen.

Unten gibt es eine grobe Übersicht, was für Kosten einem zur Zeit in dieser Region bevorstehen.

 

 

Rohrgraben in Bodenklasse 3-5 herstellen und nach Einbau der Rohrleitungen wieder einfüllen und verdichten, außerhalb des Gebäudes bis 1,25m Tiefe pro Meter ca. 18€-20€.

 

KG-Rohre DN 100 für Regenwasser- und Schmutzwasserleitungen liefern und einbauen pro Meter ca. 15€-18€. Es können auch eigene Rohre besorgt werden, jedoch wird dann eine Arbeitsstunde mit ca. 40€-55€ berechnet.

 

Der Humusabtrag mit 20cm tiefe herstellen und seitlich lagern kommt auf ca. pro m² 3€-5€.

 

Eine Schottertragschicht von ca. 25 cm liefern und einbauen liegt in dem Bereich von ca. pro m² 7€-8,50€.

 

Ein Feststellen der vorhandenen Bodenpressung durch einen Bodengutachter muss man mit ca. 280€ beziffern.

 

Dann gibt es noch Eventualpositionen, die wie folgt zur Zeit beziffert werden:

 

Zulage Handschachtung ca. pro Meter 20€-22€

Erdarbeiten nach tatsächlich erforderlichem Aufwand (Bagger) pro Stunde ca. 60€-65€

LKW 18 to, 2-Achser 1 Stunde ca. 56€-60€

Rüttelplatte 1 Stunde ca. 14€-16€

 

 

 

Sicherlich gibt es einige andere Positionen auch noch. Dies sind jedoch einige wichtige Positionen und ca. Kostenpunkte aus unserer Region.

 

Die Gesamtkosten für unser Bauvorhaben liegen bei knapp 11.000€.